Buchvorstellung: Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes ♥

Diese Woche Freitag kommt ein neues Buch von der Autorin Jojo Moyes heraus. Zu diesem tollen Anlass möchte ich euch ein anderes Werk von ihr vorstellen. Das Buch: Weit weg und ganz nah!

Vor einigen Tagen erst habe ich dieses Buch aus den Händen in mein Bücherregal gelegt. Fertig durchgelesen. Ab zu den anderen wunderschönen Geschichten, in den hübsch verpackten Einbänden, die ich schon verschlungen habe, oder die darauf warten gelesen zu werden. Das Loslassen von einem Buch fällt mit immer sehr schwer. Warum? Weil ich mich meistens so sehr in eine Geschichte hineinversetzte, dass ich ein Ende nicht wahrhaben möchte. Ich möchte weiterlesen. Wissen wie es mit den Menschen, der Geschichte weitergeht.
Das macht für mich ein gutes, ja sogar tolles Buch aus. Wenn ich einfach nicht loslassen kann.

Dieses Buch von Jojo Moyes war mal wieder so eines. Nach dem letzten Wort habe ich das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge zugeklappt. Ein lachendes, wegen der schönen Geschichte und ihrem Ende, ein weinendes, weil es vorbei ist.


Mittlerweile ist das nun mein drittes, gelesenes Buch von dieser Autorin. Das nächste ist auf dem Weg zu mir, ein weiteres wartet schon im Regal auf mich. 
Durch ihren einfachen, aber doch genialen Schreibstil ist diese Frau zu einer meiner Lieblingsautoren geworden. Die Bücher haben mich bisher nie enttäuscht. Eher im Gegenteil. Immer mitgerissen. Jedes Mal hatte ich das Geüfühl ich war dabei, ich habe mit den Charakteren gelacht, gestritten und geweint.

Zum Buch  
Titel: Weit weg und ganz nah (The One Plus One)
Autorin: Jojo Moyes
Preis:14,99 €
Seiten: 512
 Genre: Roman/ Erzählung

Klappentext  

Einmal angenommen...
...dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher...

Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand- und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen?
Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast?

Und kann es gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?


Zusammenfassung  
Die Protagonistin Jess ist eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern. Nebenbei bemerkt ist der Sohn nicht ihr leiblicher Sohn, sondern der von ihrem Ex-Mann, der sie hat sitzenlassen.
Sie, der Sohn Nicky, der etwas anders ist und deshalb von einigen gemobbt wird und das kleine Mathegenie Tanzie leben gemeinsam mit ihrem Hund am Existenzminimum. Um sie alle über Wasser zu halten hat Jess zwei Jobs angekommen, einen als Kellnerin und einen in einer Reinigungsfirma.
Diese Reinigungsfirma ist meist zuständig für Wohnungen oder Häuser von wohlhabenden Menschen. Menschen wie Ed einer ist.
Ed ist ein reicher Geschäftsmann der in frühen Jahren sein eigenes Unternehmen gegründet hat, jedoch wegen angeblichem Aktienbetrugs verklagt worden ist.
Unterschiedlicher könnten diese zwei Menschen nicht sein, doch sie treffen aufeinander, als Jess eine Chance für die uns ihre Familie wittert. Ihre kleine Tochter Tanzie soll an einem Mathewettbewerb teilnehmen. Der Gewinn ist eine Menge Geld, Geld das Jess die Möglichkeit bieten würde ihre Tochter auf eine angemessene Privatschule zu schicken.
Auf dem Weg dorthin haben sie eine Autopanne mit ihrem alten Auto. Wie es der Zufall so will begegnen die drei ausgerechnet in diesem Moment Ed. Um eine frühere Tat seinerseits wieder gut zu machen erklärt er sich widerwillig bereit der Familie zu helfen.
Gemeinsam machen sie sich auf den Weg nach Scottland, wo der Wettbewerb stattfinden soll. Einige Tage fahren sie zusammen mit dem Auto, lernen sich kennen und Jess und Ed kommen sich unerwartet näher. Es könnte alles so schön sein, bis Ed etwas über Jess herausfindet, was er niemals hätte erfahren dürfen!
Um jetzt nicht zu spoilern werde ich euch das Ende nicht verraten!;)
Vielleicht hab ich ja bei dem ein oder anderen von euch Interesse geweckt, da wäre es jetzt blöd schon das Ende zu wissen!


Meine Meinung  
Ein tolles Buch! Wie ich schon von „ Ein ganzes halbes Jahr“ und von „Eine Handvoll Worte“ begeistert war, so bin ich es auch von diesem Werk.
Zugegeben: Am Anfang erschienen mir die Geschichten von den einzelnen Personen eher langweilig. Ein reicher Unternehmer ( na toll, nicht noch so ein Mr. Grey- Angeber) und eine alleinerziehende Mutter ( leider alltägliche und bittere Realität heutzutage, aber nichts Neues). Doch beide Geschichten zusammen?! Total spannend.
Besonders von Ed war ich nach jeder Seite immer mehr begeistert. Im Laufe der Geschichte hat sich sein Charakter vollkommen verändert und zum Schluss war er wie ausgewechselt. Es hat wirklich Spaß gemacht diese Veränderung mit zu verfolgen. Jess hat aus ihm einen besseren Menschen gemacht.
Auch Jess ist ein toller Charakter. Bei manchen Situationen in ihrem Leben hätte ich vermutlich schon längst das Handtuch geschmissen, doch nicht sie. Sie ist immer steht´s optimistisch geblieben. Umso mehr hat mich deshalb das Ende des Buches gefreut. Sie hat es so verdient!


Was ich schon beim letzten Buch von Jojo Moyes bemerkt habe ist der Schreibstil vom Buch sehr leicht und angenehm zu lesen. Die 500 Seiten haben sich angefühlt wie 200. Besonders klasse ist auch die Kapitelaufteilung. Jedes Kapitel ist aus der Sicht von einer anderen Person geschrieben (Nicky, Tanzie, Jess oder Ed). Dadurch ist das Buch nie wirklich monoton, da ein kleines Mädchen anders denkt, als ein erwachsener Mann.
Alles in allem kann ich das Buch nur empfehlen. Mich erinnern ihre Bücher immer stark an Nicholas Sparks Geschichten. Vielleicht mag ich sie auch deshalb so gerne ?! Wer also schon seine Geschichten verschlungen hat, der wird bei Jojo Moyes auch auf seine Kosten kommen. Tolle Autorin.
Ich bin schon sehr gespannt auf ihr neues Buch ;)


Seid ihr auch Fans von ihren Büchern? Falls ja, welches hat euch denn bisher am besten gefallen?

P.S.: Eines ihrer Bücher wurde verfilmt! Na, wer wusste das schon? Im Sommer kommt "Ein ganzes halbes Jahr" ins Kino. Ich hab richtig aufgeschrien, als ich das gesehen habe. Euch möchte ich das natürlich auch nicht vorenthalten. Schaut es euch an:



Alex ♥

Kommentare

  1. oh, ich liebe dieses buch! ich fand auch schon ihr anderes buch "ein ganzes halbes leben" sooo schön! tolle review :)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Bina!
      Ja! Ich finde ihre Bücher auch immer wieder toll :)

      Löschen